Am 23. Juni 2012 veranstaltet die Kriminologische Initiative in Kooperation mit dem Institut für Kriminologische Sozialforschung der Universität Hamburg eine Tagung zum Thema Terrorismus und Widerstand.

Die Veranstalter rufen alle Interessierten auf, Abstracts zu möglichen Tagungsbeiträgen einzureichen.

Neben dem Tagungsschwerpunkt sind auch Beiträge willkommen, die sich mit anderen Facetten von „Terrorismus“ und „Widerstand“ beschäftigen. Als Anregungen können folgende Themenbereiche dienen:

  • Terrorismus, Widerstand und Macht(un-)gleichgewicht
  • Staatsterrorismus vs. gerechter Krieg
  • Kulturbezogene Aspekte von Terrorismus und Widerstand
  • Linksradikaler Terrorismus
  • Rechtsradikaler Terrorismus
  • Islamistischer Terror
  • Militarismus
  • Terrorismus in der Populärkultur
  • Internetterrorismus
  • Instrumentalisierung des Terrorismusbegriffs
  • Kriminalisierung politischer Bewegungen
  • Bedrohungsszenarien und die Visualität des Terrors
  • Psychologie des Terrors und der Angst vor Terror

Redebeiträge sollten ca. 20 Minuten umfassen, um Platz für Diskussionen zu lassen. Beiträge von Studierenden sind ausdrücklich erwünscht. Vorschläge können bis zum 15.04.2012 an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: cfp@kriminologische-initiative.de.

Der vollständige Call for Papers kann hier heruntergeladen werden: CfP-Tagung-Terrorismus-und-Widerstand

 

Getagged mit