AGB | Teilnahmebedingungen

  1. Anmeldung
    Die Anmeldung zur Teilnahme an Seminaren muss schriftlich oder online erfolgen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. In der Regel erhalten Sie bei frühzeitiger Anmeldung eine schriftliche Bestätigung.
  2. Zahlungsbedingungen
    Die Bezahlung erfolgt per Bankeinzug. Alle genannten Seminargebühren verstehen sich zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Kosten für Lehrmittel sowie für die optionale Leistungskontrolle am Ende des Seminars sind in den Seminargebühren enthalten. Die Teilnehmer erhalten zur Bezahlung sämtlicher Entgelte eine Rechnung.
  3. Rücktritt und Kündigung
    Bis 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung kann der Teilnehmer ohne Nennung von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei …. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären. Bei verspäteter Absage wird eine Stornogebühr in Höhe von 10% des Gesamtbetrages fällig. Teilnehmer, die am Tage der Veranstaltung absagen, nicht erscheinen oder nur zeitweise an den Seminaren teilnehmen sind grundsätzlich zur Zahlung des vollen Entgelts verpflichtet. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.
  4. Absage von Seminaren
    … hat das Recht, bei nicht ausreichender Beteiligung spätestens eine Woche vor Seminarbeginn abzusagen. Sie ist dann verpflichtet, bereits gezahlte Entgelte zu erstatten. Weitergehende Ansprüche hat der Teilnehmer nicht.
  5. Wechsel des Referenten und des Seminarortes
    Ein Wechsel der Referenten oder des Seminarraumes am gleichen Standort berechtigt den Teilnehmer weder zum Rücktritt noch zur Minderung des Entgelts.
  6. Haftung
    … haftet nicht für Schäden, außer wenn diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen beruhen.
    Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Referenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie von uns nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. Sollten einzelne Termine eines Seminars vom Veranstalter abgesagt werden müssen aufgrund von Krankheit eines Referenten oder sonstigen wichtigen Gründen, so wird der Veranstalter möglichst schnell einen neuen Termin festlegen. Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz oder Rückgewähr von Beiträgen ergeben sich hieraus nicht.
  7. Datenspeicherung
    Der Teilnehmer erklärt sich mit der Anmeldung mit der automatischen Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten, soweit sie für den Zweck der Seminarorganisation erforderlich sind, einverstanden.
  8. Salvatorische Klausel
    Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln oder im Falle von Lücken dieser Bedingungen bleibt die Wirksamkeit im Übrigen unberührt.
  9. Sonstige Bestimmungen
    • Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
    • Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingung bedürfen der Schriftform.
    • Gerichtsstand ist Hamburg